Malta LizenzDie Malta-Lizenz ist eine der wichtigsten Lizenzen für Online Casinos in Europa. Nicht zuletzt dank der Malta Gaming Authority ist es mittlerweile möglich, in der Europäischen Union Online Casinos zu betreiben. Die Lizenzierung und Regulierung durch die Malta Gaming Authority hat vom ersten Tag an einen guten Ruf.

Aber in den letzten Jahren hat sich auch gezeigt, dass die Lizenz in der bisherigen Form nicht mehr ganz zu den gewachsenen Ansprüchen der Casino-Betreiber und der Casino-Fans passt. Deswegen ist es nur folgerichtig, dass die maltesische Regierung aktuell dabei ist, die Lizenz grundlegend zu verändern.

Das Ziel dabei ist klar: Die Lizenz soll so verändert werden, dass es für seriöse Anbieter einfacher wird, eine Casino-Lizenz zu nutzen. Zudem soll mit einer besseren Regulierung dafür gesorgt werden, dass die Casino-Kunden noch besser geschützt werden.

Reform der Malta-Lizenz im Überblick

  • Einfachere Lizenzstruktur: weniger Lizenzen
  • Bessere Lizenzvergabe: noch strengere Regeln
  • Bessere Regulierung: mehr Eingriffsmöglichkeiten
  • Bessere Spielerschutz: MGA’s Player Support Unit wird ausgebaut

Bessere Malta-Lizenz ist gut für alle Casino-Fans

Die Malta-Lizenz ist in der jetzigen Form ein gewachsenes Konstrukt. Im Laufe der Jahre sind diverse Regelungen ergänzt worden, sodass es mittlerweile keine optimale Struktur mehr gibt. Besonders deutlich wird das an den vielen verschiedenen Lizenzen, die das aktuelle Modell enthält.

In Zukunft soll es nur noch wenige Lizenzen geben, sodass die Lizenzvergabe übersichtlicher und einfacher wird. Zugleich soll aber auch dafür gesorgt werden, dass im Lizenzverfahren noch besser geprüft wird, ob die Anbieter alle Voraussetzungen erfüllen.

Die Erfahrungen mit der Malta-Lizenz zeigen, dass dies in der Vergangenheit bereits sehr gut geklappt hat. Es kommt selten vor, dass ein Casino mit einer Malta-Lizenz negativ auffällt. Wenn das doch einmal der Fall ist, entzieht die Malta Gaming Authority sofort die Lizenz und macht diese Information öffentlich. Das ist ein wichtiger Teil des Spielerschutzes, denn ein Casino-Fan muss sich darauf verlassen können, dass ein Anbieter mit Malta-Lizenz seriös arbeitet.

Spielerschutz spielt in Zukunft größere Rolle

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass der Spielerschutz noch ausbaufähig ist, nicht nur bei der Malta-Lizenz. In Zukunft soll die bereits geschaffene MGA’s Player Support Unit eine wesentlich größere Bedeutung erhalten, sodass Glücksspiel-Fans, die eine schlechte Erfahrung mit einem Casino mit Malta-Lizenz machen, einen zuverlässigen Ansprechpartner haben.

Auch in der Vergangenheit hat die Malta Gaming Authority bei problematischen Fällen kundenfreundlich agiert. Aber es ist wichtig, dass dieser Aspekt des Spielerschutzes in Zukunft noch deutlich stärker betont wird und ein formaler Anspruch geschaffen wird, an dem sich die Spieler orientieren können.

Die Casinos mit Malta-Lizenz, zum Beispiel das LVbet Casino, das Spintastic Casino, das Viks Casino, das Quasar Casino und das Ovo Casino, haben auch aufgrund der strengen Lizenzregeln, die heute schon gelten, einen exzellenten Ruf bei Experten und Glücksspiel-Fans.

LogoCasinoNovolineInformation
AngebotLizenzBesuchen
LVbet CasinoLV Bet CasinoDE*/AU*/CH*-Lesen7€ gratis + 1000€ Bonus
Malta Gaming
Zum Casino
Ovo CasinoiViks CasinoDE*/AU*/CH*✔️Lesen€ 1000 Welcome Bonus
Malta Gaming
Zum Casino
Energy CasinoEnergy CasinoDE*/AU*/CH*✔️Lesen€ 200 Willkommen Bonus
Malta Gaming
Zum Casino
DE - Deutschland / CH - Schweiz / AU - Österreich / *Keine Novoliner zur Zeit

Die angestrebte Reform der Malta-Lizenz, die die wahrscheinlich noch in diesem Jahr vom Gesetzgeber in Malta verabschiedet wird, dürfte dazu beitragen, dass die Malta-Lizenz in Zukunft noch eine wichtigere Rolle auf dem europäischen Glücksspiel-Markt spielen wird.

Malta-Lizenz wird reformiert: positive Entwicklung
5 von 3 Stimmen